Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres steht an. Schaft Roger Federer bei den Australian Open in Melbourne seinen dritten Sieg in Folge? Es wäre sein siebter Erfolg Down Under und seiner insgesamt 21. Grand-Slam-Titel. Dass er zu Beginn des Jahres gut drauf ist, stellte Federer beim Hopman Cup unter Beweis, wo er alle vier Einzel glatt in zwei Sätzen gewann.

Top-Favorit ist der inzwischen 37-Jährige allerdings nicht. Die meisten Experten haben Novak Djokovic ganz oben auf ihrer Liste. Dank einer beeindruckenden zweiten Jahreshälfte 2018 spielte sich der Serbe wieder auf Platz eins der Weltrangliste. Mit einem Sieg in Melbourne könnte Djokovic nach den Erfolgen in Wimbledon und New York seinen dritten Major-Titel in Folge gewinnen. Und Australien ist auf jeden Fall ein gutes Pflaster für den 31-Jährigen. Genauso wie Federer triumphierte er bereits sechs Mal in Melbourne.

Spielt Nadals Körper mit?

Wenn es bei einem Turnier um die Favoriten geht, muss immer auch Rafael Nadal genannt werden. Der Spanier hat zwar erst einen Australian-Open-Titel auf der Haben-Seite, stand dafür aber drei weitere Male im Finale. Das größte Fragezeichen ist bei dem 18-maligen Grand-Sland-Champion aber wie immer die körperliche Verfassung. Das Vorbereitungs-Turnier in Brisbane musste er wegen einer Verletzung absagen. Wird Nadal rechtzeitig fit?

Sollten die großen Drei Schwächen zeigen, könnte die Stunde von Alexander Zverev schlagen. Dass er die besten der Welt schlagen kann, stellte der 21-Jährige zuletzt bei den ATP Finals in London unter Beweis, wo er mit Siegen über Djokovic und Federer den Titel errang. Dass er solche Leistungen auch über zwei Wochen und drei Gewinnsätze bringen kann, muss Zverev allerdings noch zeigen.

Wer triumphiert bei den Australian Open? Bei Mr Green gibt’s die besten Quoten!