Das Spitzenspiel der Bundesliga steigt am Sonntag im Allianz-Stadion. Das viertplatzierte Rapid Wien empfängt den Tabellennachbarn Wolfsberger AC. Derzeit haben die „Wölfe“ noch zwei Punkte mehr auf dem Konto, aber mit einem Erfolg könnten die Hauptstädter am Team aus Kärnten vorbeiziehen. Leicht wird es aber mit Sicherheit nicht. Gegen den WAC hat sich Rapid in den vergangenen Jahren eigentlich immer schwergetan. Dafür spricht auch die Gesamtbilanz zwischen den beiden Teams. In bisher 26 Aufeinandertreffen feierten beide Mannschaften jeweils neun Siege, achtmal gab es ein Unentschieden.

Zuversicht dürfte Rapid aus den Auftritten der letzten Wochen ziehen. Nach einem etwas durchwachsenen Saisonstart konnte das Team von Dietmar Kühbauer vier seiner letzten fünf Spiele gewinnen. Kommt am Sonntag der nächste Erfolg hinzu? Die Hoffnungen ruhen vor allem auf Mittelfeld-Mann Taxiarchis Fountas. Der Grieche erzielte in bisher zwölf Spielen schon acht Treffer für Rapid – sieben in der Bundesliga – und ist damit einer der Hauptverantwortlichen für den guten Saisonstart der Wiener.

Fast noch besser als für Rapid läuft es derzeit für den Wolfsberger AC. In der Bundesliga ist der WAC seit sieben Spielen ungeschlagen, sechs davon konnten die „Wölfe“ gewinnen. Hinzu kamen berauschende Auftritte in der Europa League wie der 4:0-Sieg bei Borussia Mönchengladbach oder zuletzt das 1:1 beim AS Rom. Trainer Gerhard Struber hat eine einfache Erklärung für den Erfolg gegen scheinbar übermächtige Konkurrenz. „Wir versuchen, einfach weniger an diese großen Gegner zu denken als an die eigenen Stärken“, sagte er. Ob sein Team mit dieser Devise auch in Wien erfolgreich ist, wird sich am Sonntag zeigen.

Wer siegt im Spitzenspiel? Mr Green hat die besten Quoten! Sieg Rapid Wien 2.04, Unentschieden 3.80, Sieg Wolfsberger AC 3.10. Viel Glück!