In der Champions League top, in der Bundesliga Flop. In der Königsklasse feierte Bayern München sechs Siege in sechs Spielen. Insgesamt schossen Robert Lewandowski und Co. 24 Tore – und damit mehr als alle anderen Teams in der Vorrunde. In der Bundesliga dagegen blieb der Rekordmeister hinter den hochgesteckten eigenen Erwartungen zurück. In bisher 14 Saisonspielen gab es für den FCB bereits vier Niederlagen, zuletzt zwei in Folge gegen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. Mit 24 Punkten steht der Meisterfavorit derzeit nur auf dem siebten Platz. Der Abstand auf Platz eins beträgt bereits sieben Punkte.

Gelingt es Interimscoach Hansi Flick das Ruder auch in der Bundesliga rumzureißen? Am Samstag steht der Klassiker gegen Werder Bremen auf dem Programm – und die Chancen stehen gut, dass die Münchener gegen ihren Lieblingsgegner ein Erfolgserlebnis feiern. In den letzten 20 Partien gab es für Bayern sagenhafte 20 Siege – 17 in der Bundesliga und drei im Pokal. Der letzte Sieg für Bremen datiert aus dem Jahr 2008. Auf der anderen Seite ist die Ausgangslage für die Rot-Weißen gefährlich. Jeder erwartet einen Erfolg, aber in dieser Saison hat das Star-Ensemble von der Isar schon mehrfach zu spüren bekommen, dass auch die scheinbar einfachen Spiele erst einmal gewonnen werden müssen.

Ans Gewinnen denkt Florian Kohfeldt ohnehin nicht. Der Bremer Coach wartet immer noch auf seinen ersten Punkt gegen die Bayern – deshalb wäre ein Unentschieden in der Allianz-Arena schon ein Riesenerfolg. Durch die zuletzt wenig berauschenden Bundesliga-Auftritte will sich der Werder-Trainer nicht täuschen lassen. „Sie sind aktuell die stärkste Mannschaft Deutschlands“, stellte er klar. „Dass sie die Spiele gegen Leverkusen und in Mönchengladbach nicht gewonnen haben, ist ein Treppenwitz.“ Seiner persönlichen Horror-Serie gegen Bayern misst der Coach aber auch keine allzu große Bedeutung zu. „Das spielt am Samstag keine Rolle“, sagte er.

Wer siegt im Klassiker? Mr Green hat die besten Quoten! Sieg Bayern 1.14, Unentschieden 8.50, Sieg Bremen 17.00. Viel Glück!