Qualifiziert sich Österreich zum zweiten Mal in Folge für den Kontinentalwettbewerb? Mit dem 3:1 gegen Israel machten die Österreicher einer großen Schritt Richtung EM. Was der Sieg wert ist, wird sich am Sonntag zeigen. Mit einem Erfolg beim Tabellenvierten Slowenien könnte sich das Team von Franco Foda im Kampf um die ersten beiden Plätze entscheidend absetzen. Derzeit liegt Österreich mit 13 Punkten auf Platz zwei der Gruppe G – drei Zähler hinter Spitzenreiter Polen. Nordmazedonien und Slowenien können sich mit jeweils elf Punkten auch noch berechtigte Hoffnungen auf die direkte Qualifikation machen. Mit einem Erfolg würde sich Österreich eine gute Ausgangsposition für die verbleibenden Spiele verschaffen, zumal sich die Mannschaften von Polen und Nordmazedonien, die ebenfalls am Sonntag spielen, im direkten Aufeinandertreffen die Punkte wegnehmen.

Das Team ist auf jeden Fall in guter Verfassung. Inzwischen ist die Mannschaft seit fünf Spielen ungeschlagen. ÖFB-Teamchef Foda trat aber erst einmal auf die Euphoriebremse. Nach dem Erfolg gegen Israel unterstrich er, dass die EM-Qualifikation noch lange nicht in trockenen Tüchern ist, auch wenn es derzeit so aussieht, als hätte seine Team alle Trümpfe in der Hand. „Die Ausgangssituation hat sich schon verbessert. Aber es ist wichtig, dranzubleiben“, sagte er. „Jetzt gilt es, in Slowenien nachzulegen.“ Sollte es mit einem Sieg klappen, könnte Österreich die Qualifikation bereits am vorletzten Spieltag gegen Nordmazedonien perfekt machen. Doch soweit wollte Foda noch nicht schauen: „Wir haben noch nichts erreicht. Wir müssen auf uns schauen. Jetzt ist Nordmazedonien auch voll im Rennen. Die Gruppe bleibt eng und spannend.“

Gewinnt Österreich in Slowenien? Mr Green hat die besten Quoten! Sieg Slowenien 3.10, Unentschieden 3.10, Sieg Österreich 2.50. Viel Glück!