Die Achtelfinale beginnen! Nach der etwas zähen Vorrunde geht es jetzt in die heiße Phase. Im Achtelfinale des Afrika-Cups treffen am Samstag mit Nigeria und Kamerun zwei der am höchsten dekorierten afrikanischen Teams aufeinander. Die nigerianischen „Super-Adler“ konnten die afrikanische Kontinentalmeisterschaft bislang dreimal gewinnen. Die „Unbezähmbaren Löwen“ aus Kamerun sogar schon fünfmal. Das Achtelfinal-Spiel ist gleichzeitig das Duell zwei illustrer Trainer-Persönlichkeiten. Nigeria wird vom 66-jährigen Altmeister Gernot Rohr trainiert, Kamerun vom Clarence Seedorf, der vor allem für Champions-League-Erfolge mit Ajax Amsterdam, Real Madrid und dem AC Mailand bekannt ist.

Nigeria schwächelt vor dem Tor

Für Nigeria verlief die Vorrunde durchwachsen. Es gab zwei knappe 1:0-Erfolge gegen Burundi und Guinea, dazu eine 0:2-Pleite gegen Fußballzwerg Madagaskar. Sorgen bereitet Rohr vor allem das Offensivspiel seiner Mannschaft. In den letzten sechs Länderspielen erzielte Nigeria nie mehr als ein Tor. Positiv dürfte ihn dagegen die direkte Bilanz stimmen. Von den letzten fünf Spielen gegen Kamerun hat Nigeria vier gewonnen. In insgesamt 18 Aufeinandertreffen feierten die „Adler“ zehn Siege, Kamerun dagegen nur fünf.

Kamerun mit starker Defensive

Auch Kamerun konnte in den Vorrundenspielen nicht glänzen. Nach dem 2:0-Auftakterfolg gegen Guinea-Bissau gab es zwei torlose Remis gegen Ghana und Benin – und damit nur den zweiten Gruppenplatz. Doch die „Löwen“ rechnen sich für das Giganten-Duell durchaus gute Chancen aus. Immerhin ist das Seedorf-Team 2019 in Länderspielen noch ungeschlagen. In bisher sechs Spielen gab es drei Siege und drei Unentschieden. Dabei kann sich Kamerun vor allem auf seine starke Defensive verlassen. In der Vorrunde des Afrika-Cups kassierte die Mannschaft noch kein einziges Gegentor.

Welches Team zieht ins Achtelfinale ein? Mr Green hat die besten Quoten! Sieg Nigeria 2.60, Unentschieden 2.85, Sieg Kamerun 3.05. Viel Glück!