Läuft alles normal, dann ist das dritte Spiel für das Team von Serbien auch das letzte. Im Aufeinandertreffen mit dem fünfmaligen Weltmeister Brasilien ist die Truppe von Ex-Bundesliga-Profi Mladen Krstajic klarer Außenseiter. Bei einer Niederlage würden die Serben in der Tabelle nicht nur hinter dem Titelfavoriten aus Südamerika, sondern auch hinter der Schweiz bleiben. Weil beide Konkurrenten jetzt bereits einen Punkt mehr auf dem Konto haben als Serbien, wäre auch ein Unentschieden höchstwahrscheinlich zu wenig, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Läuft es allerdings nicht normal, und Serbien gewinnt das Spiel am Mittwoch, dann würde die „Orlovi“ die Brasilianer ins Tal der Tränen stürzen. Nach der Niederlage gegen die Schweiz, bei der sich die Krstajic-Elf vom deutschen Schiedsrichter Felix Brych klar benachteiligt fühlte, geht das Team mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch in das dritte Gruppenspiel. „Wenn ich nicht an einen Sieg gegen Brasilien glauben würde, würde ich nach Hause fahren“, sagte Angreifer Aleksandar Mitrovic. „Ehrlich, warum sollten wir Brasilien nicht schlagen? Die Welt ist immer gegen uns, aber wir sind auch weiterhin hier.“

Und vielleicht waren die Chancen, der Selecao ein Bein zu stellen, nie größer als bei dieser WM. Das Team von Coach Tite blieb in den bisherigen Spielen einiges schuldig. Nach dem Remis gegen die Schweiz murksten sich die Ballzauberer um Neymar zu einem 2:0-Sieg gegen Costa Rica. Beide Tore fielen erst in der Nachspielzeit. Apropos Neymar: Der Superstar der Brasilianer hat bei seinen Landsleuten derzeit einen schweren Stand. Nach einer peinlichen Schwalbe gegen Costa Rica wird der 26-Jährige in den sozialen Netzwerken gnadenlos verspottet. Gut möglich, dass sich auch Neymar einiges für das letzte Gruppenspiel vorgenommen hat.

Wer gewinnt das Duell zwischen Serbien und Brasilien? Mr Green hat die besten Quoten! Sieg Serbien 6.50, Unentschieden 4.35, Sieg Brasilien 1.49. Viel Glück!