Spanien ist gefordert! Im zweiten Gruppenspiel gegen den Iran sollen die Weichen fürs Achtelfinale bei der WM in Russland gestellt werden. Dafür braucht die Mannschaft von Fernando Hierro einen Sieg. Die Leistung im Auftaktspiel gegen Portugal dürfte  den neuen Coach durchaus optimistisch stimmen. Sein Team ließ sich weder vom überragenden Cristiano Ronaldo (drei Tore) noch von einem kapitalen Fehler von Torhüter David De Gea aus der Ruhe bringen. Der Ball lief gewohnt sicher in den eigenen Reihen und im Angriff sorgte Diego Costa (zwei Treffer) für die nötige Durchschlagskraft.

Anlass für Umstellungen gibt es für Hierro eigentlich nicht – zumal nicht jedes Team über Angreifer mit der Qualität von Ronaldo verfügt. Mit dem Iran, der erstmals bei einer WM ein Spiel als Tabellenführer bestreitet, wartet allerdings ein unbequemer Gegner auf die Spanier. Nach dem Auftaktsieg gegen Marokko will das Team von Carlos Queiroz nun auch den Weltmeister von 2010 ärgern. Das Problem: Gegen europäische Mannschaften gab es bei einer WM noch keinen Sieg. Die Bilanz bisher sechs Aufeinandertreffen: fünf Niederlagen und ein Unentschieden.

Das soll sich im Duell mit „La Roja“ ändern. „Wenn das Spiel gegen Marokko das Weltmeisterschaftsfinale für uns war, dann wird das Spiel gegen Spanien das Weltallmeisterschaftsfinale“, sagte Trainer Queiroz und unterstrich damit den Stellenwert für sein Team. Denn: Mit einem Erfolg gegen Spanien würde sich der Iran bereits für das WM-Achtelfinale qualifizieren. An der Ausgangsposition ändert sich dadurch allerdings nichts. Spanien ist der klare Favorit.

Spanien oder der Iran? Wer gewinnt das Spiel in der Gruppe B? Bei Mr Green gibt es die besten Quoten! Sieg Iran 18.00, Unentschieden 6.50, Sieg Spanien 1.18