Ist der dritte Platz für Borussia Mönchengladbach sicher? Die Testspielphase verlief für Gladbach wechselhaft. Mal Sieg, mal Niederlage – die Fohlen rafften sich nach den versemmelten Testspielen in Spanien im Telekom-Cup wieder auf und kamen bis ins Finale. Gegner Bayer Leverkusen zeigte sich nach der enttäuschenden Hinrunde in guter Frühform und gewann alle drei Vorbereitungsspiele gegen Enschede (4:0) Zwolle (3:1) und Münster (4:2). Das rheinische Derby steigt am 19. Januar ab 15.30 Uhr in der BayArena.

Abwehrchef Sven Bender freut sich auf das Duell mit den Gladbachern. „Es wird ein Knallerspiel“, sagte der 29-Jährige, der bei Generalprobe gegen PEC Zwolle umgeknickt war. Doch inzwischen ist Bender wieder fit. Zu Wochenbeginn kehrte er ins Mannschaftstraining zurück. In seinem neuen Trainer Peter Bosz sieht Bender einen Mix aus seinen ehemaligen BVB-Trainern Klopp und Tuchel. Bosz setzt auf ein variables 4-3-3-System mit Karim Bellarabi, Kevin Volland und Leon Bailey, der nun wieder auf die rechte Seite wechselt und in den Tests einen klaren Aufwärtstrend erkennen ließ. Der Niederländer muss eine gesunde Mischung zwischen attraktivem Fußball und konstantem Spieleinsatz finden, um auch die Fans wieder hinter das Team zu bekommen.

Gladbach braucht Spieltempo
Die Vorbereitungsspiele gegen Magdeburg (1:2) und Standard Lüttich (0:2) sollten die Fohlen besser vergessen. Beim Telekom-Cup zeigten sie sich vor allem deutlich offensiver. Beispielhaft: Das schnelle Traumtor von Thorgan Hazard gegen die Hertha in der 5. Minute. Der Belgier trug schon in der Hinrunde maßgeblich zum bärenstarken Abschneiden der Gladbacher Borussia bei – und spielte sich prompt in der „kicker“-Rangliste auf Rang 1. Mit Tempo über die Außenbahn ziehen, Haken nach innen schlagen, gezielte, erfolgreiche Abschlüsse und ein gesundes Selbstbewusstsein. Damit kann der stark vom BVB umworbene Thorgan Hazard sein Team vorne halten. Und darauf baut Trainer Dieter Hecking.

Und wer gewinnt das Rheinderby? Bei Mr Green gibt es die besten Quoten: Sieg Bayer Leverkusen 2.00, Unentschieden 3.90, Sieg Borussia Mönchengladbach 3.65. Viel Glück!