Der WM-Traum ist bereits ausgeträumt. Für Panama und Tunesien ist das dritte WM-Spiel auch jeweils das letzte. Die bisherige Bilanz gibt nicht gerade Anlass für Jubelsprünge. Panama steht nach zwei Niederlagen und 1:9 Toren am Ende der Gruppe G. Den Tunesiern erging es nicht viel besser. Nach Pleiten gegen England und Belgien stehen die Nordafrikaner mit einer Bilanz von 3:7 Toren da. Im direkten Aufeinandertreffen am Donnerstag geht es für beide Teams darum, sich mit einer ordentlichen Leistung von der WM zu verabschieden.

Die „Adler von Karthago“ wollen im letzten Gruppenspiel eine 40 Jahre lange Durststrecke beenden. Der letzte und bisher einzige Sieg bei einer WM gelang Tunesien bei der WM 1978 in Argentinien (3:1 gegen Mexiko). Vor dem Spiel gegen Panama plagen Coach Nabil Maaloul allerdings einige Personalsorgen. Nach dem ersten Spiel musste die etatmäßige Nummer Eins Mouez Hassen wegen  einer Schulterverletzung nach Hause reisen. Und jetzt verletzte sich auch noch Ersatztorhüter Faroup Ben Mustapha im Training. Zudem fallen die angeschlagenen Innenverteidiger Dylan Bronn und Syam Ben Youssef aus.

Panamas Coach Hernan Dario Gomez kann dagegen fast aus dem Vollen schöpfen. Nur Mittelfeldspieler Armando Cooper ist nach der zweiten Gelben Karte gesperrt. Das Gute: Mit dem Tor gegen England hat der WM-Neuling sein Ziel eigentlich schon erreicht. Im Spiel gegen Tunesien hat die Mannschaft jetzt sogar noch die Chance, einen draufzusetzen. Die Problemzone der Mittelamerikaner ist die Abwehr. Die wacklige Defensive kassierte bisher nicht nur neun Gegentreffer, sondern verursachte durch zahlreiche undisziplinierte Aktionen auch zwei Foulelfmeter und zahlreiche gefährliche Standardsituationen in Strafraumnähe.

Wer siegt im Duell zwischen Panama und Tunesien? Bei Mr Green gibt es folgende Quoten: Sieg Panama 4.50, Unentschieden 3.70, Sieg Tunesien 1.78.