Die Schweizer haben es in der eigenen Hand. Wenn die Eidgenossen ihr abschließendes Gruppenspiel gegen Costa Rica gewinnen, stehen sie sicher im Viertelfinale – eventuell sogar als Gruppenerster. Auch ein Unentschieden würde dem Team von Vladimir Petkovic in jedem Fall ausreichen. Nur bei einer Niederlage, die gegen das tor- und sieglose Costa Rica eher unwahrscheinlich ist, müssten die Schweizer nochmal zittern. Geht es nach der Statistik, dürfte ebenfalls nichts anbrennen: In zwei Duellen mit Costa Rica feierte die „Nati“ zwei Siege.

Doch Trainer Petkovic ist weit davon entfernt, das Aufeinandertreffen mit den Mittelamerikanern auf die leichte Schulter zu nehmen. Dass die Mannschaft das Spiel wegen des bereits feststehenden WM-Ausschiedens abschenkt, glaubt der Coach nicht. „Costa Ricas gefährlichste Seite ist der Stolz“, sagte er. Die Doppeladler-Jubel-Affäre um Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka ist für Petkovic nach der Geldstrafe für die beiden Spieler abgehakt. „Uns geht es in erster Linie um Fußball. Wir sollten jetzt keine Zeit mehr damit verschwenden“, sagte er.

Costa Rica dagegen geht es vor allem darum, sich mit einem Erfolgserlebnis von der Weltmeisterschaft in Russland zu verabschieden. Enttäuscht hat das Team von Oscar Ramirez in keinster Weise. Bei der 0:1-Niederlage gegen Serbien fiel der Gegentreffer durch einen perfekten Freistoß – das Spiel war ansonsten ausgeglichen. Und im zweiten Gruppenspiel hielt Costa Rica 92 Minuten lang der brasilianischen Angriffslawine stand – Philippe Coutinho und Neymar trafen erst in der Nachspielzeit. Die Defensive scheint also bereit für höhere Aufgaben. Nur im Spiel nach vorne hapert es. Aber vielleicht ändert sich das ja gegen die Schweiz.

Holt die Schweiz im Spiel gegen Costa Rica den Grupennsieg? Mr Green hat die besten Quoten! Sieg Schweiz 1.67, Unentschieden 3.40, Sieg Costa Rica 6.25. Viel Glück!