Der Auftakt ging daneben. Turnierfavorit Brasilien kam im ersten WM-Spiel nicht über ein 1:1 gegen die Schweiz hinaus. Philippe Coutinho brachte die Selecao zwar mit einem sehenswerten Kunstschuss in Führung, doch anstatt das zweite Tor nachzulegen, verwalteten die Südamerikaner die Führung.  Die Folge: Die Eidgenossen kamen in der zweiten Halbzeit noch zum Ausgleich, und das nicht einmal unverdient. Damit der Sprung ins Achtelfinale nicht zur Zitterpartie wird, darf sich das Team von Coach Tite keinen weiteren Ausrutscher leisten.

Die gute Nachricht für den fünffachen Weltmeister: Superstar Neymar meldete sich am Donnerstag für das zweite Gruppenspiel gegen Costa Rica fit. Nach zahlreichen harten Attacken der Schweizer hatte er das Training am Tag zuvor noch wegen Schmerzen am lange verletzten rechten Fuß absagen müssen. Der 26-Jährige forderte vom gesamten Team eine Leistungssteigerung gegen die Mittelamerikaner. “Die Erwartungshaltung ist sehr groß“, sagte Neymar. „Wir müssen sehr viel besser spielen als beim Auftakt.“

Leicht wird es gegen die kompakten Ticos allerdings nicht. Die Elf von Coach Oscar Ramirez braucht nach der 0:1-Pleite gegen Serbien selbst jeden Punkt. Der Trainer kündigte bereits an, dass er sich im Spiel gegen den WM-Favoriten nicht mit einem Unentschieden zufrieden gibt. „Ich will einen Sieg und weiß, dass Standards eine gute Waffe sind“, sagte Ramirez. Der Optimismus ist nicht unbegründet. Wozu das Team in der Lage ist, zeigte Costa Rica mit dem Einzug ins Viertelfinale der WM 2014. Doch natürlich bleibt Brasilien der große Favorit.

Holt Brasilien den ersten Sieg? Bei Mr Green gibt es die besten Quoten. Sieg Brasilien 1.19, Unentschieden 6.50, Sieg Costa Rica 17.00. Viel Glück!